RUMS #9 Jeanskleid

Und hier ist es, mein von mir lang ersehntes Jeanskleid.

An sich ist es der gleiche Schnitt, wie bei dem gelben Kleid.
Ich habe mich jedoch dazu entschlossen aus dem Jeansstoff nicht diese gerafften Ärmel zu nähen, weil ich Angst hatte, dass es komisch aussehen würde.
Als ich es dann zur Probe anhatte, hat es mir auch ohne Ärmel gut gefallen. Ich musste jedoch das Oberteil in der Nähe der Ärmel ein wenig enger nähen, da das Oberteil an sich ja eher weit geschnitten ist.

Außerdem habe ich jetzt herausgefunden, was das letzte Mal das Problem mit dem Kragen war – ich habe mich einfach nicht an die Anleitung gehalten…
Naja, jetzt habe ich es gemacht und es hat auch alles geklappt. Ich finde jedoch, dass der Kragen jetzt arg groß ist. Das liegt daran, dass ich das letzte Mal das Stück zwischen dem Stoff vom Oberteil und dem Kragen noch mal umgeschlagen hatte.
Meine Motivation es nochmal aufzutrennen war eher gering und langsam hab ich mich dran gewöhnt. Das nächste Mal würde ich es jedoch kürzen.

Insgesamt gefällt es mir jedoch echt gut und es hat auch den Praxistest schon bestanden. Es ist deutlich alltagstauglicher als das gelbe Kleid.

Das nächste Projekt ist auch schon begonnen, jetzt gibt es bei mir Röcke aus den Reststoffen der Kleider.

Ab zu RUMS und zu euren fertiggestellten Projekten.

Eure Jessica

P.S. Sorry für die Knitterfalten hinten, es ist direkt nach dem Praxistest auch fotografiert worden.

RUMS #8 gepimtes T-Shirt

Heute möchte ich euch mein aufgepimtes T-Shirt zeigen.
Das T-Shirt an sich – Schande über mein Haupt- ist gekauft. Aber ich habe vorne den kleinen R2D2 drauf genäht. Wer ihn nicht kennt: Es ist ein Roboter von Star Wars.

Ich bin auf jeden Fall ganz begeistert und werde noch ein paar mehr T-Shirts aufpimpen. Der Clou – hinten eine Zeichnung (Malvorlagen aus dem Internet eigenen sich auch hervorragend) befestigen und dann einfach auf dem Papier nähen. Wenn es gut festgesteckt ist, ist es durch das Papier schön stabil und verrutscht nicht. Wenn man fertig ist, muss man nur noch das Papier vorsichtig entfernen und schon ist das Motiv fertig!

Ab zu RUMS und liebe Grüße an euch

erue Jessica

P.S. Das nächste Kleid ist schon fast fertig. *Ich freu mich!*

Platzdecke für Kinder

Heute möchte ich euch nur kurz diese Platzdecke für die Schwester meines Patenkindes zeigen. Ich hab in irgendeiner Zeitschrift oder im Internet etwas so ähnliches gesehen und fand es auf Anhieb toll.

So lernt man jawohl auf jeden Fall, auf welcher Seite welches Besteck kommt!

IMG_2597

Ich habe dies damals in der Uni genäht, mit so tollen Hightech – Maschinen. Da konnte man sogar Texte eingeben…

Ein schönes Wochenende euch!
Jessica

 

Rums #7 Mein zweites Kleid!

Und da ist es, mein zweites Kleid. Ich muss sagen, dass ich es liebe!
Eigentlich sollte das nächste Kleid ja ein Jeanskleid werden, beim Stoffkaufen hab ich aber dann diesen Hammer Stoff im Angebot für $2,99 das Yard (ca. 90cm) gesehen und auch noch direkt mitgenommen.
Zuhause habe ich mich dann entschieden als erstes das Schnittmuster mit dem günstigen Stoff zu nähen und tata da ist es!

Die Farbe ist genauso knallgelb, wie auf den Gartenfotos. Auf den anderen zwei Fotos sieht es nur matter aus, aber ich wollte unbedingt die Knöpfe noch mal aufs Bild haben. Ich finde die passen einfach richtig gut.

Der Schnitt ist von Pauline Alice das Camí dress. Die Anleitung ist auf Englisch, aber das geht schon. Nur beim Kragen habe ich anscheinend irgendetwas falsch verstanden, meinen Fehler aber noch nicht gefunden…
Den Rock habe ich nicht aus dem Schnittmuster übernommen, sondern den gleichen wie hier genäht. Diesmal ganz ohne Komplikationen.
Und ich habe außerdem zwei Hürden mit diesem Kleid genommen. 1. Knopflöcher – Ich fand es gar nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt hatte 2. Nahtverdeckter Reißverschluss – ohne Extrafüßchen nach dieser Anleitung perfekt eingenäht!

Ich wünsch euch einen schönen RUMS-Donnerstag!

Eure Jessica