Traumstrände – Barra de Santiago/ El Salvador

Nach dem ich schon über EL Cuco geschrieben habe, nun Barra de Santiago. Es liegt im Westen an der Grenze zu Guatemala am Pazifik.

Der Strand ist auch weiß und wunderschön. Die Wellen sind hier ein weinig ruppiger, aber man kann trotzdem baden gehen.
Das Hostel in dem wir hier immer schlafen ist deutlich kleiner als das in El Cuco. Hier gibt es nur 4 Zimmer. Wir hatten zwei Mal Glück und waren alleine auf dem Gelände. Pure Entspannung!
Ein Pärchen wohnt hinter dem Haus mit den Zimmern und kümmert sich um alles. Da es nicht so gut besucht ist, ist die Essensauswahl sehr beschränkt. Sicherheitshalber nehmen wir immer noch was mit, vor allen Dingen Wasser.

 

Das coole an diesem Strand ist, dass es auf einer Landzunge liegt. Vorne Meer und hinten sind Mangrovenwälder. In die geschützten Mangrovenwälder kann man auf einem kleinen Schiff einen Ausflug machen und Krokodile sehen!
Es war so aufregend und beeindruckend.

Wenn man vom Hostel einen kleinen Strandspaziergang macht, gibt es ein Fischrestaurant am Ende der Landzunge.
Hier gibt es leckeren, gebratenen oder frittierten Fisch, frisch gefangen. Welchen Fisch? Fisch.
Auf den Karten hier gibt es so gut wie keine Unterscheidungen. Es gibt den Fisch, der heute ins Netz gegangen ist – Sehr sympathisch.

Ein perfekter Strand zum Entspannen!

Eure Jessica

RUMS #5 Tasche für die Duschsachen

Kennt ihr das? Ihr wollt einen Ausflug mit Übernachtung oder Urlaub machen und der Kulturbeutel ist zu klein. Zahnbürste, Zahnpasta, Bürste, Schminke und den anderen Kram hat man gerade so reingequetscht und dann kommt der Kram zum Duschen… Also hässliche Plastiktüte gesucht, falls mal was ausläuft, und dann die drei bis 4 Tuben reingeworfen.

Ab jetzt ist Schluss mit der hässlichen Plastiktüte, ab jetzt gibt es einen feinen Beutel aus Plastiktüten!

Gebügelte Plastiktüten habe ich schon auf mehreren Blogs gesehen und war sofort begeistert. Bis zur Umsetzung hat es bei mir ein wenig gedauert, aber nun gut, die richtigen Plastiktüten müssen ja auch erstmal gefunden werden.

Ich habe Taschentuchpakete benutzt. Die Katze und den Hund fand ich schon beim ersten Kauf einfach cute!
Nach dieser Anleitung habe ich dann munter drauf losgebügelt. Mit den Einzelteilen, je eine halbe Katze ist auf einer Packung, war es ein bissel kompliziert und ist dadurch nicht so perfekt geworden, aber naja egal. Dann hatte ich einen Geistesblitz, von dem ich nur jedem abraten kann! Ich dachte, zum besseren Halt bügele ich einfach eine durchsichtige Tüte über die Hunde…. Sah danach echt sch*** aus. Daher müssen die Hunde nun ihr Dasein in der Tasche verbringen und nur die Kätzchen sind zu sehen.

Mir gefällt die Tasche. Sie ist geräumig, man kann sie auswaschen und man kann sich immer wieder über die Kätzchen freuen, die sonst im Müll gelandet wären.

Die Planung für zwei kleinere Taschen steht schon, jetzt müssen nur noch die Taschentücher verbraucht werden.

Einen schönen Donnerstag euch und ab zu RUMS.
Eure Jessica

RUMS #4 Leggins

Moin,

heute gibt’s von mir eine Leggins zu sehen. Eigentlich dachte ich ja, sowas wäre einfach zu nähen. Naja, irgendwie hab ich mich damit länger rumgeschlagen als ich wollte. Das nächste Mal werde ich mir ein Schnittmuster kaufen.

Ich finde den Stoff einfach den Knaller!

 

(Nein es ist nicht Herbst, sondern Ende der Trockenzeit. Der Baum von unseren Nachbarn hat sich diese Zeit zum Laubwechsel ausgesucht und ich bin zu faul zum Hacken.)

 

Ich würde mir gerne ein Kleid nähen, was zu dem Stoff passt. Aber ich weiß nicht so genau was dazu passt. Meine einzige Idee ist bis jetzt ein Kleid aus leichtem Jeansstoff…

Habt ihr eine Idee? Schreibt mir bitte, Anregungen kann ich gut gebrauchen!

 

Ab zu RUMS und nun werde ich bei euch stöbern!
Viele Grüße eure Jessica

Traumstrände – El Cuco/ El Salvador

Heute werde ich euch einen wunderschönen Strand hier in El Salvador zeigen.
El Salvador ist ja eher ein unbekanntes Land und vor allen Dingen kein Touristen-Reiseland. Das liegt daran, dass es hier leider nicht so sicher ist. Es gibt u.a. einen Bandenkrieg, bei dem jeden Tag Menschen sterben.
Wenn man auf der Seite des Auswärtigen Amts guckt, dann klingt es so (Ausschnitt):

„El Salvador weist in Lateinamerika und weltweit eine der höchsten Kriminalitätsraten auf.  Die Gefahr von Gewaltverbrechen – insbesondere in der Nähe der touristisch interessanten Vulkane und am Strand – ist überaus hoch, die Hemmschwelle beim Gebrauch von Schuss- oder Stichwaffen niedrig. Im Falle eines Überfalles ist es dringend geboten, auf Widerstand zu verzichten.“
So krass haben wir es aber noch nicht mitbekommen. Zwar haben wir schon die eine oder andere Geschichte gehört, aber selber zum Glück noch nichts erlebt.
Jedoch kann man nicht einfach so irgendwo hinfahren und erstrecht nicht irgendwo hingehen!

Nichts desto trotz ist das Land wunderschön!

El Cuco liegt an der Pazifikküste in der Nähe der Grenze zu Honduras.
Der Strand ist wunderschön mit weißem Sandstrand. Die Wellen sind unterschiedlich groß, aber laden immer zum Baden ein.
Nachdem ich oben so viel über die Gefahren geschrieben habe: Hier kann man bedenkenlos einen Strandspaziergang machen und trifft ein paar andere Touristen (viele Backpacker) und Einheimische aus der Stadt, die am Wochenende herkommen.

Das Hostel in dem wir immer schlafen ist der Knaller. Die Hütten mit den Zimmern stehen unter Kokosnusspalmen. In ein paar Schritten ist man am kleinen Pool. Direkt dahinter stehen kleine, offene Palmenhütten mit Tischen und Hängematten. Hier kann man den Tag verbringen, direkt aufs Meer schauen und sein Essen bestellen. Näher am Strand geht einfach nicht!
Das Essen ist gut und es ist einfach unglaublich günstig. (25$ für das Doppelzimmer)
Jammy, zum Frühstück riesen Obstteller (Papaya, Banane, Erdbeere, Melone) mit Jogurt und Granula – natürlich alles frisch!
Zur Erfrischung schnell eine grüne Kokosnuss geschlürft oder einen frischgepressten Saft getrunken…

Neben dem wunderschönen Strand kann man hier auch ein paar Tiere sehen. Fregattvögel und Pelikane fliegen über das Meer und wenn man Glück hat schlüpfen gerade ein paar Meeresschildkröten!
Da die Eier hier im Land gern gegessen werden, gibt es viele Hostels die sich dem Schutz der Schildkröten verschrieben haben. Diese kaufen dann den Menschen die Eier ab und vergraben sie bei sich im Sand. Wenn die Schildkröten dann schlüpfen, werden die Vögel, die auf einen Snack hoffen, verscheucht.
Leider behalten in diesem Hostel die Besitzer die geschlüpften Schildkröten einen halben oder ganzen Tag in einer Wanne voll Wasser. Ich weiß nicht genau warum, aber auf mich wirkten die Tiere dann schlapper als nach der Geburt.
Ich hoffe nur, dass es nicht für die Touristen ist.

Sehnsucht bekommen oder hab ich zuviel über die Sicherheitslage des Landes gesschrieben?

Da ich sowieso im Land bin – Sehnsucht, aber am Anfang der Osterferien sind wir nochmal da. *freu*

Eure Jessi

RUMS #3 Badezimmertasche

Hallo zusammen,

leider leider bin ich krank und habe seit 2 Wochen nicht mehr genäht!

Wie ihr euch vorstellen könnt, ist es schrecklich. Hinzu kommt, dass ich so ans Sofa gefesselt, mich durch unzählige Blogs gestöbert habe und dadurch noch mehr Ideen und Lust bekommen habe zu nähen. Ein verflixter Teufelskreis.

RUMS wollte ich aber trotzdem nicht verpassen und habe deshalb in meiner „Fotokiste“ gewühlt. Gesucht gefunden. Mein Badezimmertäschchen, was endlich ein wenig Ordnung in die ganzen Spangen, Cremes, Makeups usw. gebracht hat.

Zurzeit liegt es in einer Kiste in Deutschland und hier herrscht das heillose Durcheinander. (Ich habe Cremes hier in Zipperbeutel, weil sonst die Ameisen kommen, es fressen und zum Teil drin ertrinken. Sehr unschön, wenn in der Creme oder dem schönen Öl Ameisenkadaver schwimmen.)
Das Gute ist, jetzt wo ich das Täschchen fast 2 Jahre nicht gesehen habe, freue ich mich wieder drauf. (Obwohl ich keine Lust auf die Wohnungssuche habe…)

 

Nächste Woche gibt es hoffentlich wieder was neu-genähtes,
bis dahin kommt bei euch hoffentlich der Frühling!
(Hier ist es im Moment echt heiß – ich dachte, dass ich mich daran gewöhnt habe, aber Pustekuchen, ab jetzt wird es wieder immer wärmer. Aktuell 30°C Sonne)
Liebe Grüße,

eure Jessica